Entwurf für ein neues Aussehen. Hier geht's zum Feedback, danke!

Programm | neues kino Basel


PDF-Download (1022 KiB)

Grafik: Jeanette Besmer

September 2016
Stürmisch bis heiter: Neuere nordische Dokumentarfilme

Auch vergangene Vorstellungen dieses Programms anzeigen.
Do 29.9., 20h - Luststreifen.ch - Queer Cinema Basel
Kiki
Von Sara Jordeno, Schweden/USA 2016, 95 Minuten, E
Der Auftakt unseres Festivals ist gleich «La Queer en Vogue» im wahrsten Sinne des Wortes und entführt uns in die Ballrooms New Yorks, wo die queere Vogueing-Szene zelebriert wird. 25 Jahre nach dem legendären «Paris is Burning» treffen wir eine neue Generation junger Transmenschen, mehrheitlich Afroamerikaner. Von Zuhause auf die Strasse gesetzt finden sie in den verschiedenen «Houses» nicht nur eine sicheren Ort und Ersatzfamilien, sondern auch die Möglichkeit sich bei den Kiki-Events dem Wettbewerb zu stellen und ihre ganze Energie und Kreativiät in den Rollentausch zu stecken. Ein Film wie gemacht für die Luststreifen!
Fr 30.9., 19h - Schweizer Premiere! Luststreifen.ch - Queer Cinema Basel
Margarita With a Straw
Von Shonali Bose+Nilesh Maniyar, Indien 2014, 100 Minuten, E+Hindi/e
Leila ist eine junge Frau aus Indien mit vielen Talenten. Sie ist Schriftstellerin und schreibt Songs für ihre Indie-Band. Obwohl sie an zelebraler Kinderlähmung erkrankt ist, wehrt sie sich gegen die Bevormundung der Eltern und zeigt immer wieder wie selbstständig und selbstbestimmt sie ist. Als sie in New York an die Universität geht, fängt sie an, ihr Begehren auszuleben und zu erkunden. Eine Geschichte, die mit viel Humor erzählt wird und die ihresgleichen sucht.
Fr 30.9., 21h - Schweizer Premieren! Luststreifen.ch - Queer Cinema Basel
Nefandus
Von Carlos Motta, Kolumbien 2013, 13 Minuten, Portugiesisch/Dialekt/e
Wir stellen Euch den kolumbianischen, multidisziplinären Künstler Carlos Motta vor, dessen Videokunst sich mit politischer und gesellschaftlicher Ungerechtigkeit auseinandersetzt. Dies geschieht durch die Erzählung von Queeren Folkoren - also gesprochenen Wörtern. Entdeckt mit uns die pecados nefandos (unspeakable sins), queere Rituale, die im vorkolonialen Kolombien, bei spanischen Kolonialisten Schreck und Gewalt hervorgerufen haben.
Nunca vas a estar solo - You'll Never Be Alone
Von Alex Anwandter, Chile 2015, 81 Minuten, Spanisch/e
Zwei Jungs rennen auf den Strassen Santiagos in die Nacht. Als die Kamera sie erreicht, stehen sie in einer Gasse gegen die Wand gelehnt und küssen sich leidenschaftlich. Dieses Bild bleibt lange im Kopf, auch als der junge Pablo uns in eine dunkle Geschichte von homophober Gewalt führt. Der Film des Debütanten Alex Anwandter basiert auf der wahren Geschichte des jungen homosexuellen Chilenen Daniel Zamudio, der 2012 von Neonazis ermordet wurde. Anwandter gelingt eine einfühlsame und zugleich krude Darstellung der konservativen Geisteshaltung und des sozialen Drucks, denen Homosexuelle in Chile ausgesetzt sind.
Alle Vorstellungen dieses Programms anzeigen.
Atom-Feed (als http) und RSS-Feed (als http)
© 1998-2016 neues kino | Conformant and accessible. | Hosted by hoppingmad.ch | MADE FROM L♡♥E